Location Based Services für den öffentlichen Verkehr

Das ist das Thema meiner Bachelorarbeit. Die Arbeit ist entstanden in Zusammenarbeit mit T-Systems. Genauer gesagt mit der Abteilung Mobile & Wireless Solutions des Technologiezentrums in Darmstadt. Hier wurde zu dem Zeitpunkt eine Lösung entwickelt, mit der Nutzern von öffentlichen Verkehrsmitteln ein Internetzugang zur Verfügung gestellt werden sollte. Dazu sollte sich der Zug oder Bus mit dem Internet über verschiedenen Wege verbinden und dann per WLAN diesen Zugang wieder an den Nutzer weitergeben.

Für das ganze wurden mehrere Prototypen gebaut und z.B. in einen VW-Bus, aber auch in eine Bahnlinie in Bonn eingebaut. Mit diesen Demonstratoren sollte auch gezeigt werden, dass es möglich ist den Nutzern Location Based Services anzubieten. Also Informationen abhängig vom aktuellen Ort des Verkehrsmittels. Dafür habe ich im Rahmen der Arbeit eine Lösung erstellt und später auch noch weiterentwickelt. Diese Lösung umfasst unter anderem:

  • Eine Datenbank mit sogenannten Point of Interests (POI). Also Haltestellen, Sehenswürdigkeiten oder Restaurants.
  • Ein Programm, dass anhand eines GPS Empfängers den Ort bestimmt und daraus ermittelt, welche POI zur Zeit in der Nähe sind.
  • Eine Webseite, die diese Ergebnisse anzeigt und weitere Informationen zur Verfügung stellt. Also z.B. einen Abfahrtsplan der nächsten Haltestelle.
  • Einen Audioguide, der Informationen zu Sehenswürdigkeiten per Lautsprecher wiedergibt.
  • Eine Interaktive Karte, auf der im Browser der aktuelle Ort angezeigt wird.

Die Bachelorarbeit mit weiteren Informationen über die Ortsbestimmung, Location Based Services im Allgemeinen und Hintergründe über die Programmierung gibt es hier. Viel Spaß beim lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*